0 0

Rezension, Zeitrahmen und Blödsinn!

Jonathan am 4. September 2009

Hallo Fanbase (und hierher verirrte Leser, die bald auch dazu gehören werden)!

Wir haben… eine CD-Rezension über SPÄM geschickt bekommen und wollen euch diese natürlich nicht vorenthalten:

=> Rezension auf alternativmusik.de

Vielen Dank!

Außerdem habe ich die verbindliche Information für euch, dass wir am Sonntag gegen 20:30Uhr spielen und zwar für 45-60 Minuten!!!

Das heißt, dass auch ein 24-jähriger Student, der am Montag um 8 Vorlesung hat bedenkenlos zum Konzert kommen und trotzdem genug schlafen kann! Und falls dieser zu Hause eine spießige Freundin haben sollte, die nörgelt, er solle um 22Uhr nicht mehr draußen herumlaufen, dann kann er getrost sagen:

„Du kannst mich mal, Süße! Ich schaffe das auf jeden Fall, um 22Uhr zu Hause zu sein, vor allem, wenn ich mich mit meinen Studentenfreunden verabrede und wir zusammen ein oder zwei Autos organisieren, in denen wir dann alle gemeinsam hin- und zurückfahren!“

Und sollte der Student noch keinen Führerschein haben, kann er ja seine Freundin bitten, ihn abzuholen.

Die Message ist recht unzweidoitig:

Kommt alle! Bringt eure Kanarienvögel und französische Austauschstudenten mit und feiert mit uns das Ende unserer Tour!

„Was? Ende? Aber ich dacht, da käme nach einiger Zeit noch der Abschlussgig in Panketal!?“

Tjaha! Da haben wir euch kräftig an der Nase herumgedreht! Dieser Gig war eine Finte, so haben auch wir herausgefunden, um alle zu verwirren, damit nicht ganz so viele Leute ins Rickenbackers kommen, weil klein und weil das ja garnicht das große Abschlusskonzert gewesen wäre! Aber wir haben das ganze aufgedeckt, den Panketalgig aus Gründen abgesagt und es müssen also doch nicht wenige sondern VIELE Leute ins Rickenbackers kommen!

Wer das jetzt nicht verstanden hat, macht sich bitte keine Sorgen, es ist meinem Schreibstil und nicht etwa dessen ihm seiner Unzulänglichkeit zuzuschreiben!

Kurz:

Panketal abgesagt, Rickenbackers muss voll werden, geht auch nicht so lange, Rezension bei Link oben und hier spontaner Blödsinn:

In diesem Sinne,

Gute Nacht!

äää, is ja noch garnicht dunkel, ich geh noch nich ins Bett! Bin auch noch garnicht müde…

RSS RSS

7 Kommentare zu „Rezension, Zeitrahmen und Blödsinn!“

  1. Cherry Calavera sagt:

    Uuuh so eine Spinne hatte ich auch wo ich klein war. (jaja ich weiß verdammt lang her..x.x)
    Doch leider hab ick die nicht mehr. Woher haste die denn? x3

    Bis Sonntag.

    Liebe Grüße

    das obst

  2. Michael Oelmann sagt:

    Das Video ist ja recht kurz, deswegen weiß ich nicht so recht, was ich dazu sagen soll, aber die Rezension ist ja echt wunderbar. 😛 So muss das! 😉

    Verrückte Grüße vom Freak und größten Fan.

  3. Ey Lou Flynn sagt:

    Na klasse, werde Dank des zweiten Drittels dieses Blogeintrages vor lauter schlechtem Gewissen wahrscheinlich Wochenlang nicht mehr schlafen können. Ich fühle mich wie ein Schwein.

  4. Anne-Lena sagt:

    Welch Freude! Noch ein privates Video! Das macht mich so fröhlich! Ihr seid die Besten! :)

  5. Lennart sagt:

    Und siehe: Alle Videos sind freigegeben! Wer konnte denn ahnen, dass du so eine Ausdauer an den Tag legen würdest, meine Güte!
    viele Grüße & Späße,
    Egbert von Stockelsdorf

  6. Anne-Lena sagt:

    Super! Danke, danke, danke!
    Die Ausdauer hat sich definitiv gelohnt. :)
    Dankende Grüße,
    Anne-Lena

  7. Katharina sagt:

    Wer hätte gedacht, dass ich so davon profitieren würde, dass Anne-Lena so ausdauernd gebettelt hat! 😀 Das finde ich äußerst praktisch, nichts getan zu haben und dann ganz entspannt all die Videos angucken zu können… :)
    Also auch von mir ein herzliches Dankeschön. (An beide, den Egbert und die Anne-Lena. Das an Egbert ist allerdings herzlicher.)

Kommentieren

0 0